Sailor Pride - eine Hommage an Sailor Moon Drucken E-Mail
Geschrieben von: Charly Groß   
Donnerstag, den 19. März 2015 um 19:30 Uhr

Sailor Moon German mit Aktion Sailor Pride auf der MCC 2015Während der Manga-Comic-Convention haben gleich zwei Phänomene feiern können. Die Abrafaxe begehen ihr 40. Comic-Jahr - und immerhin das zwanzigste schafft das Mädchen mit den Zauberkräften in Deutschland. 20 Jahre Sailor Moon in Deutschland - kündet die Leinwand an der Großen Bühne in Halle 1. Stolz und freudig präsentiert derweil Stavros, der Gründer von Sailor Moon German, sein neues Projekt. Dieses macht auch vor dem Publikum nicht halt - uind natürlich ist auch "Sailor Moon Crystal" ein Thema.

Sailor Pride - Sailor Moon German

Spätestens seit der vergangenen Leipziger Buchmesse dürfte auch dem letzen Animekenner klar geworden sein, dass Sailor Moon in Deutschland ihr Comeback feiert. Nicht ganz unschuldig ist der SMG - Sailor Moon German. Denn die große Ausstellung mit zahlreichen Merchandiseaustellungsstücken wurden von Stavros und seinem Team organisert. Auch 2015 ist das Separé wieder aufzufinden. In diesem macht sich "Sailor Moon German" Daisy mental für ihren Auftritt bereit. Die große Bühne ist der Austragungsort für die Hommage an das quirlige Original und ihr Sailor-Team. Dort erklärt Stavros das aktuelle Projekt Sailor Pride. Es spricht vor allem diejenigen an, die von Sailor Moon fasziniert sind und im besten Falle die Geschichte um Bunny und Mamoru seit zwanzig Jahren kennen.

Im Laufe des Jahres will das SMG-Team an so vielen Conventions wie möglich teilnehmen und die Begeisterung für Sailior Moon teilen und weitertragen. Alle aktuellen Termine sind hier zu finden.

Sailor Moon German und Zarina die PiratenfeeAnime in Deutschland begann mit Sailor Moon

Sailor Moon spaltet die Animeszene nun schon seit 20 Jahren. Die einen lieben die Magic-Girl-Serie, die anderen können mit ihr nichts anfangen. Dennoch bleibt zu bedenken, dass mit dieser Serie der Anime-Boom nach Deutschland kam.

Die Erstausstrahlung von Sailor Moon im Jahre 1995 für die erste Staffel sicherte sich das ZDF. Jedoch kam es pro Woche zu einer Folge und außerdem ungünstigerweise lief die Serie einem Zeichntrickblock, sodass sie als eigenständige Serie kaum wahrgenommen wurde. Das änderte sich mit der Ausstrahlung auf RTL II im Jahre 1997. Nun gab es werktags je eine Folge und die Bindung an die Charaktere konnte wachsen. Mit Sailor Moon erstarkte die Nachfrage an japanischen Zeichentrickfilmen - und das obwohl bereits einige Zeit vorher in Japan erfolgreiche Anime wie "Mila Superstar" oder "Robin Hood" auch bei RTL II liefen. Auch das Cosplay und der Hype um die Schulmädchenuniform fing mit Sailor Moon an.

Als 2014 VIVA alle Sailor-Moon-Folgen ausstrahlte, waren die Einschaltquoten das erste Mal seit Jahren wieder gestiegen. Dennoch konnte auch der neue Sailor-Moon-Boom den Sender nicht retten. Der einstige Musiksender läuft nur noch halbtags als Lifestylesender und wird am Abend durch den Comedy-Sender Comedy Central abgelöst. Der Free-TV-Sender für die meisten Anime-Fans war seit jeher RTL II, bis dieser 2013 das Genre aus seinem Programm strich. Ein Abschiedsvideo auf YouTube erinnert an den "Animesender".

Die 90er-Jahre-Anime kamen auf anderen Sendern wieder. Besonders beim Pay-TV-Sender Animexx laufen eine Vielzahl der alten neben den aktuellen Serien. Inzwischen gibt es die Serien auch für rund 50 Euro im legalen Handel. Die aktuell zu erwerbende Sailor-Moon-Staffel ist die Nr. 5 von Folge 90 bis 108. Sailor Moon hat insgesamt 200 Folgen.

Sailor Moon vs Sailor Moon CrystalSailor Moon Crystal

Die Anime-Serie Sailor Moon führt zurück auf eine Manga-Reihe gleichen Namens. Der Erfolg der Reihe ebnete den Weg ins Fernsehen. Auch in Deutschland und auf Deutsch kam die Manga-Reihe in 18 Bänden heraus. Dem Egmont Manga Verlag, der noch unter dem Label des zuvor aufgekauften Verlags Reiner Feest agierte, verhalf der Magic-Girl-Boom damals zum Durchbruch.

Da der 90er-Anime und die Manga-Reihe von Sailor Moon in der Story stark auseinander gehen und der 20. Geburtstag von Bunny, Mamoru und den anderen auch in Japan anstand, dachte sich die Sailor-Moon-Produktionsfirma TOI Animation etwas Besonderes aus. Manga und Anime solllten eine Einheit bilden. Sowohl grafisch als auch von der Geschichte her sollte sich der neue Anime so nah wie möglich an dem Manga orientieren. Heraus kam die neue Serie "Sailor Moon Crystal". Seit dem großen Jubiläum im Juli 2014 in Japan wird alle zwei Wochen eine neue Folge ausgestrahlt. Bis heute gibt es 17 Folgen. Der offiizielle Streamkanal dafür ist nicovideo. Ein paar Stunden nach der Ausstrahlung kann das Video auch im japanischen Original und mit deutschen Untertiteln angesehen werden. 14 Tage lang bleibt der Stream zum Anschauen auf der Plattform, danach verschwindet er zugunsten einer neuen Episode. Wer die Folgen weiterhin ansehen und auch die Größe des Videos ändern möchte, kann sich direkt auf der Seite registrieren.

Ausschnitt aus Gefährliche Blumen (Film) - Song Zwinge niemals die LiebeSailor Moon vs. Sailor Moon Crystal

Auch auf der großen Bühne ist Sailor Moon Crystal Thema. Den Gesichtern der Gesprächspartner lässt sich eine Zwiespaltigkeit mit der neuen Serie anmerken. Wer die Grafik der 90er-Jahre noch vor Augen hat, könne etwas Gewöhnungszeit für die neue Serie benötigen, ist die einhellige Meinung auf der Bühne. Dort sitzen nun neben dem SMG-Gründer auch zwei weibliche Fans der Serie. Eine davon ist seine Comoderatorin, und die andere junge Frau haben sie sich auf die Bühne geholt. Noch immer ist das Thema Salior Pride und während der halben Stunde am MCC-Freitag stoßen nacheinander zwei Fans auf der bereitgestellten Couch zu ihnen und erzählen von ihrer Begeisterung für Sailor Moon - und zugleich ihre geteilte Meinung über die neue Serie.

Besonders positiv sei die Eigenständigkeit der Mädchen. Schon der Titelsong verrate, dass hier keine kleinen Girls auf ihren Beschützer warten, sondern taffe junge Frauen, die auch allein das Böse bekämpfen. Außerdem sei aufgefallen, dass auch jede einzelne des Sailor-Teams und das Team ohne Sailor Moon mehr zum Zuge komme. Man warte nicht mehr gespannt, bis endlich der errettende Mondstein fliegt oder der Mondstrahl die Bösen in Staub verwandelt. Auch allein kommen die Sailorkriegerinnen klar und geben der zukünftigen Königin Serenity Kraft.

Wer den alten Tuxedo Mask alias Mamoru Chiba noch vor Augen hat, könnte beim ersten Blick auf den neuen etwas zusammenzucken. Ist der 90er-Mamoru eher weich und jung gezeichnet, wirkt der neue wesentlich härter und reifer. "Männlicher", meint die Comoderatorin verschmitzt.

Dennoch scheint den Zeichnungen irgendwas zu fehlen, darin sind sich alle einig. "Mir fehlt der Glanz in den Augen", meint Franziska. Bei diesen Worten stimmt Stavros zu, auch ihm sei aufgefallen, dass man in den Augen der 90er-Figuren mehr Gefühle ablesen könne als in den Augen der neuen Sailorkrieger.

20 Jahre Sailor Moon in Deutschland - enige sind von Beginn an dabeiWas macht die Serie aus?

"Warum besteht dein halbes Zimmer aus Sailor-Moon?" Die Frage ging sowohl an Franziska als auch an die Comoderatorin. Und beide antworteten in der gleichen Weise: "Weil ich etwas von Sailor Moon bei mir haben möchte". Das Mädchen mit den Zauberkräften verkörperte ein ganz normales Mädchen, das abends nicht ins Bett will, morgens zu spät zum Unterricht kommt und nicht die besten Noten nach Hause bringt. Dafür isst sie unheimlich gern und viel, ist tollpatschig und leicht aus der Fassung zu bringen. Außerdem träumt sie von ihrem Prinzen und einem Leben als Prinzessin.

"Sailor Moon ist einfach menschlich. Ich kann mich mit ihr identifizieren." Zustimmendes Nicken und leises "Ja" und "Genau" ist bei diesen Worten auch aus dem Publikum zu vernehmen. Keine She-Ra mit Taperfkeit und Weisheit stand in den 90er Jahren im Mittelpunkt, sondern Mädchen, die einfach nur Mädchen bleiben wollten.