Letzte Instanz feiert 20 Jahre Brachialromantik in Dresden Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Sonntag, den 30. September 2018 um 00:00 Uhr


Banner 20 Jahre LI

Es war im Jahre 1997, als aus den Gründungsmitgliedern der Band Resistance gemeinsam mit Cellist Benni Cellini die Rockband Letzte Instanz entstand. Mittlerweile liegen 20 turbulente Jahre hinter einer bewegten Bandgeschichte. Brachiale Rockgitarren, gemischt mit Geige und Cello hat diesen der Letzten Instanz innewohnenden "brachialromantischen" Sound entstehen lassen. Und das ist, so verrät Benni Cellini, Cellist der Band einzigartig in der Musikwelt. 13 Studioalben als Letzte Instanz und fast 1000 Livekonzerte beweisen eine fortwährende Kontinuität der Rockband. Erst in diesem Jahr erschien das aktuelle Album Morgenland.


Nicht zuletzt Gründungsmitglied Holly D. (Gitarre, Gesang) ist es zu verdanken, dass Letzte Instanz nach schweren Zeiten im Jahre 2004 als Band bestehen blieb. Fast 10 Jahre tourte die Band in einer konstanten Besetzung durch die Klubs der Republik und hatte bei  den großen Szenefestivals wie dem Wave-Gotik-Treffen, dem Amphi oder dem M'era Luna ihren festen Platz. Mit Frontmann Holly Loose besitzt die Band heute eine eigene Identität. Aus den wilden Anfangszeiten sei man dank Holly in ruhigere Fahrwasser geraten, so erinnert sich Benni Cellini, Bandmitglied der ersten Jahre. Trotz der Kontinuität, so der Cellist, hat die Band relativ viele Musiker kommen und gehen sehen. So ist mit ihm von den Gründungsmitgliedern heute nur noch Rico Schwibs, alias "Muttis Stolz" an Bord.

Dankbar schauen Letzte Instanz auf die vergangenen Jahre zurück. In der Albumtrilogie "Schuldig, Heilig, Ewig" setzte sich die Band mit den kleinen und großen Kämpfen des Lebens auseinander. Im Jahre 2016 erschien "Liebe im Krieg", das bisher erfolgreichste Album der Band. Hier und auch auf der letzten Veröffentlichung "Morgenland" zeigen Letzte Instanz Gesicht. "Man muss keine politische Band sein, um sich für Menschlichkeit und gegen Krieg einzusetzen. Wir als Väter wissen genau, was das bedeutet und möchten, dass unsere Kinder in einer humanistischen Welt aufwachsen", erklärt dazu Frontmann Holly Loose
2013 konnte das 15-jährige Bestehen gefeiert werden und das mit einer großen Geburtstagsfeier in Dresden. Erstmalig wurden hierzu die frühen Hits der Band wie "Kopfkino", "Mein Todestag" und "Für Immer Und Ewig" mit Holly neu eingespielt, wie sie von Livekonzerten bereits bestens bekannt sind und wie sie die Fans inzwischen lieben gelernt haben. So schließt sich der Bogen von der Vergangenheit bis zur Zukunft.



© Wolfgang Hesse© Wolfgang HesseAm 13. Oktober können sich die Musiker und ihre Fans ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Zum Fest haben sich Letzte Instanz Freunde der ersten Jahre eingeladen und viele bekannte Künstler der Schwarzen Szene werden zudem der Band ihre Aufwartung machen. In 20 Jahren ist viel passiert und man kennt sich untereinander. Sven Friedrich, bekannt von Zeraphine, Dreadful Shadows und Solar Fake, gehört zu den beständigen Freunden der Band. Daher werden Zeraphine die Geburtstagsshow im Alten Schlachthof eröffnen, zur Freude vieler Fans dieser Band. Mit Lord Of The Lost, die als zweite Band am13. Oktober zu erleben ist, möchten Letzte Instanz das gute Verhältnis zu Chris Harms, den Frontmann unter Beweis stellen. Es waren die Brachialromantiker, die die Hamburger Industrial Rocker auf ihrer ersten größeren Tour begleiteten. Diese Unterstützung ist geblieben. Als Support-Acts haben die Musiker oft Bands den Weg in die Bekanntheit geebnet, wie letztens Scarlet Dorn auf der "Morgenland" Tour.
Mit viel Optimismus kann nun in die Zukunft schauen. Nach 20 Jahren soll und wird nicht Schluss sein. Schon im kommenden Jahr wird die Band ihre zweite Konzertreise nach Russland antreten. Auf vielen großen Festivals wird die Band im Jahre 2019 zu erleben sein.
Doch zunächst darf gefeiert werden. Mit ihren Fans und vielen Künstlern wird am 13. Oktober der Bandgeschichte gedacht. Der Letzte Instanz Fanclub "Wir sind eins" lädt anlässlich des Bandjubiläums nach Dresden zum alljährlichen Fanclubtreffen ein. Am 14. Oktober wird mit der Band entspannt gefeiert. Dazu haben die Fanclubleitung interessante Beiträge vorbereitet. Auch hier beweisen die Musiker ihr Fannähe. Letzte Instanz legen viel Wert auf eine Kommunikation auf Augenhöhe und das ist genau das, was die Band so sympathisch macht.

Wir sprachen mit Benni Cellini im Rahmen unserer Sendung "Die Welt der dunklen Musik" über dies und das und 20 Jahre Brachialromantik. Hört selbst:


















Weitere Infos:
Fanclub Letzte Instanz: http://fanclub.letzte-instanz.de/
Homepage: www.letzte-instanz.de
Facebook: www.facebook.com/letzteinstanz

Termin:

13. Oktober 2018 Dresden Letzte Instanz "XX"

Das große Jubiläumskonzert zum 20sten im Alten Schlachthof. Mit Zeraphine (http://zeraphine.de/),
Lord of the Lost (http://lordofthelost.de/) und vielen weiteren Gästen

Auf Rezianer:
Brachialromantiker reisen ins Morgenland
Letzte Instanz zelebriert Liebe im Krieg in Leipzig
Letzte Instanz und Fanclub feiern "Brachial Leise" in Darmstadt
Die Band hautnah – Letzte-Instanz-Fanclub feiert mit den Musikern in Dresden
Letzte Instanz: Im Auge Des Sturms
Letzte Instanz - Fanclub und Band feiern 15 Jahre Brachialromantik