Fingerprints Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Richter   
Donnerstag, den 14. April 2011 um 19:00 Uhr

Cover FingerprintsRegie: Harry Basil
Darsteller: Leah Pipes, Joshua Henderson, Lou Diamond Phillips
Studio: Indigo/Epix
Genre: Thriller/Horror
FSK: ab 16 Jahren
Produktionsjahr: 2006, USA
Spieldauer: ca. 91 Minuten
Erschienen: 25. März 2011

In aller Welt ist das Städtchen Emerald durch einen tragischen Unfall berühmt geworden, bei dem ein Schulbus an der Bahnschranke von einem Zug erfasst wurde. Seither verbreitet sich das Gerücht, die Geister der Kinder würden ein Auto vom Bahnübergang schieben, welches auf ihm stehen bleibt.


Ex-Junkie Melanie wird geplagt von unheimlichen Visionen und Heimsuchungen. Doch gerade frisch aus der Entzugsklinik entlassen, glaubt ihr nicht einmal die eigene Mutter, geschweige denn der Schulpsychologe. So geht sie der Sache allein auf den Grund und entdeckt die grausige Wahrheit.

"Fingerprints" erscheint zunächst wie ein einfach gestrickter Horror-Film. In einer hübschen Kleinstadt tummeln sich Teenager. Mit der Zeit werden immer mehr Menschen von einem bösen Geist getötet. Aber die scheinbar geradlinige Story verläuft nicht so, wie man es anfangs erwartet.

Vor allem wirkt die sehr idyllische Atmosphäre, und im Gegensatz zu vielen anderen Filmen stehen in "Fingerprints" nicht etwa möglichst blutrünstige Szenen im Vordergrund, sondern sorgfältig aufgebaute Schreckmomente, welche die Spannung immer wieder ansteigen lassen und am Leben erhalten.

Geschmacklich mag man sich je nach den persönlichen Vorstellungen von Horror streiten können, doch dieser Film ist sauber gedreht und empfiehlt sich besonders für den Liebhaber klassischen Horrors.


Vielen Dank an Epix Media für die Bereitstellung des Rezensionsmaterials!