9. Nocturnal Culture Night Drucken E-Mail
Geschrieben von: Charly Groß   
Montag, den 16. Juni 2014 um 17:23 Uhr

NCN Festival Vom 5. September bis 7. September findet auch in diesem Jahr die Nocturnal Culture Night statt. Mit dabei sind Größen wie Laibach, Peter Heppner, Joachim Witt, 18 Summers, Rome und Klangstabil. Auch Prager Handgriff, Welle:Erdball und Henke geben sich die Ehre. Wer zum WGT 2014 Bands verpasst hat, bekommt nun zudem eine zweite Chance, einige davon doch noch live zu sehen. Dazu gehören Apotygma Berzerk, Lacrimas Profundere, ebenso Klangstabil, Sieben, The Klinik, Chrom, Ost + Front, The Devil and The Universe und noch ein paar mehr. Originaltickets sind wie immer auf 1500 Stück limitiert. Zugesagte Bands und geplante Veranstaltungen sind bereits im vorläufigen Programm.

Mehrere Highlights stehen auf dem Programm der diesjährigen Nacht der Nächte, u.a. wird auch Laibach anwesend sein. Bisher ist der Auftritt bereits am Festivalfreitag geplant. Die slowenischen Musiker wissen zu provzieren, ob nun mit ihrem musikalischen Kunstprojekt aus teils skurrilen Klängen oder dem Spiel mit dem Verbotenem.

Wer zum WGT das Konzert von Sieben verpasst hat, kann das jetzt nachholen. Matt Howden ist mit seinem Neofolkprojekt in Deutzen dabei. Für Fans des düster-sphärischen Genres dürfte das Projekt Rome interessant sein. Das Ein-Mann-Projekt von und mit derm Belger Jerome Reuter war schon vor ein paar Jahren im Kulturpark zu Gast.

Aber auch Altmeister wie Peter Heppner, Joachim Witt und Oswald Henke werden mit ihrer charismatischen Stimme und teils nachdenklichen Texten das Publikum in den Bann ziehen.

Damit nicht genug. Gothrocker und Bands mit gewagten Elekrostilen sind bei der neunten NCN live ebenfalls zu erleben. Apotygma Bezerk haben bereits die Agrahalle am WGT-Freitag zum Beben gebracht. In Deutzen werden sie voraussichtlich am Sonntag auftreten. Die Experimentalisten Klangstabil, Prager Handgriff und Welle:Erdball bringen jede auf ihre Weise hingegen Schwung in die Electroszene. Das Programm ist wieder bunt gemischt.

Musik - Kultur - Mittelalter - Neuerungen

Von klassischen Klängen über Darkrock und Wave bis hin zu elektronischen Experimenten reicht die Spannweite von Musik der NCN 2014. Abwechslungsreich stellt sich das Programm dar. Auch die  Kulturbühne, auf der Modenschauen und Lesungen bisher stattfanden, steht im Plan. Bereits jetzt stehen als Lesende Christian von Aster und Lucy van Org fest. Das Line-Up ist derzeit noch in Arbeit. Wie jedes Jahr wird es auch einen Mittelaltermarkt mit Speis und Trank und Gaukelei geben. Dieser kann unabhänigig vom Festival besucht werden.

Zum zweiten Mal gibt es wieder Wochenendtickets für Kinder. Diese werden nun aber nur noch über den Shop verkauft. Neu ist die Möglichkeit, auch über den Shop Parkbilletten zu erwerben.

--> Tickets und Termine hier

Allgemein gesprochen, werden die Tickets um die 50 Euro kosten. Dafür - so der Veranstalter - wird es aber auch mehr Sanitäranlagen geben und eine Security, diie auf dem Campingplatz, u.a. hinsichtlich der unerlaubten Mitnahme von Glasflaschen, für Ordnung sorgt.

Line-up 9. NCN in alphabetischer Reihenfolge

18 Summers
Amnistia
Apoptygma Berzerk
Ataraxia
Binary Park
Cain
Christian von Aster
Chrom
Der blaue Reiter
Der Prager Handgriff
DoNotDream
Ediè Calie
Grendel
Henke
In Mitra Medusa Inri
In Slaughter Natives
Jännerwein
Joachim Witt
Klangstabil
Lacrimas Profundere
Laibach
Landvogt
Legend
Luci van Org - Meystersinger
Monica Jeffries
Moon.74
Mundtot
Nachtmahr
Ost+Front
Patenbrigade:Wolff
Peter Heppner
Rome
Schöngeist
Seelennacht
Sieben (Matt Howden)
Spiral69
Still Patient?
Syntec
The Devil and The Universe
The Klinik
The Saint Paul
This Morn Omina
Traumèr Leben
Triarii
Uwe Nolte
Welle Erdball

Stand: 16.06.2014) Update folgt

Update Juli 2014: Neu hinzu gekommen sind:

Alex Jahnke
Meik Höllenkrämer

Einige Bands und Acts sind noch unklar und auch so auf dem bereits in Ansätzen vorhandenen Programm auf der NCN-Webseite markiert. Bis dato sind 46 Bands und Künstler bestätigt.

Rückschau auf die letzten NCN hier auf Rezianer

Rückblick 8. NCN

Siebte NCN in Deutzen – Spätsommerfestival mit über 30 Bands an drei Tagen

Rückblick NCN Vol. 6: Von Gothic-Rock bis Future-Pop