Konzerttipp

Krayenzeit - Harpyie
Krayenzeit
19.01.18 Das Bett – Frankfurt a.M.
20.01.18 Cotton Club – Kaiserslautern
26.01.18 LCB – Wuppertal 27.01.18 Logo – Hamburg 01.02.18 Nuke Club – Berlin 02.02.18 Hellraiser – Leipzig 03.02.18 LUX – Hannover

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
23. WGT - das wohl heißeste Wave-Gotik-Treffen aller Zeiten - Seite 9 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Montag, den 23. Juni 2014 um 09:53 Uhr
Beitragsseiten
23. WGT - das wohl heißeste Wave-Gotik-Treffen aller Zeiten
Faszination mit Wagner Reloaded
Forensik mit Mark Benecke | Musik im Schauspielhaus
Heiß umkämpfte Parkbühne: Fetisch Mensch, Ost+Front, Schneewittchen u.v.m
Südfriedhof und in der Peterskirche: Literatur und Musik zum Nachdenken
WGT in der Sixtina mit Molllust, Mundtot, Tiefenstadt, Winterspring
Grassimuseum: Musik und Geschichte im Renaissancesaal
Sonne Hagal: Neofolk im Landratsamt
Rock'n Sad im Kohlrabizirkus: Lacrimas Profundere
Umbra und Tarja an einem Abend auf der AGRA
Folklore und Neue Deutsche Härte: Folk Noir im Heidnischen Dorf und Oomph! auf der AGRA beenden das Festival
Alle Seiten

 

(c) Wolfgang HesseRock'n Sad im Kohlrabizirkus

Alle Augen warten gespannt während des Intros auf die Münchner Rock'n-Sad-Band Lacrimas Profundere. Dominik Scholz (Drums), Tony Berger (Guitars) und Oliver Nikolas (Guitars) haben bereits die Bühne betreten, als Frontmann Rob Vitacca hinzu stürmt und mit "Dead To Me" vom aktuellen Album "Antiadore" einen mitreißenden Opener bietet. Rob freut sich, wieder auf dem WGT zu sein, wenn auch zu dieser frühen Stunde, denn Lacrimas Profundere eröffnen das Line-Up an diesem Tag. Die Show ist dynamisch und mitreißend, besonders wenn Rob und Oli gemeinsam die Bühne rocken. Die tiefe charismatische Stimme des Frontmanns überzeugt die zahlreichen WGT-Bändler in der Halle.