Konzerttipp

Krayenzeit - Harpyie
Krayenzeit
19.01.18 Das Bett – Frankfurt a.M.
20.01.18 Cotton Club – Kaiserslautern
26.01.18 LCB – Wuppertal 27.01.18 Logo – Hamburg 01.02.18 Nuke Club – Berlin 02.02.18 Hellraiser – Leipzig 03.02.18 LUX – Hannover

Redaktionslogin

Kalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Podcast

Podcast Feed
23. WGT - das wohl heißeste Wave-Gotik-Treffen aller Zeiten - Seite 10 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Montag, den 23. Juni 2014 um 09:53 Uhr
Beitragsseiten
23. WGT - das wohl heißeste Wave-Gotik-Treffen aller Zeiten
Faszination mit Wagner Reloaded
Forensik mit Mark Benecke | Musik im Schauspielhaus
Heiß umkämpfte Parkbühne: Fetisch Mensch, Ost+Front, Schneewittchen u.v.m
Südfriedhof und in der Peterskirche: Literatur und Musik zum Nachdenken
WGT in der Sixtina mit Molllust, Mundtot, Tiefenstadt, Winterspring
Grassimuseum: Musik und Geschichte im Renaissancesaal
Sonne Hagal: Neofolk im Landratsamt
Rock'n Sad im Kohlrabizirkus: Lacrimas Profundere
Umbra und Tarja an einem Abend auf der AGRA
Folklore und Neue Deutsche Härte: Folk Noir im Heidnischen Dorf und Oomph! auf der AGRA beenden das Festival
Alle Seiten

 

(c) Wolfgang HesseUmbra et Imago heizen auf

Umbra et Imago mit Frontmann Mozart in seinem extravaganten Outfit und einer erotischen Bühnenshow ziehen Tausende in die überhitzte AGRA-Halle. Draußen sind es an diesem späten Abend immer noch an die 30 Grad und keiner kann die Hallentemperatur wirklich schätzen, aber durchaus erfühlen. Dazu heizen Umbra et Image noch mächtig ein. Ein im Pelzmantel "nicht schwitzender" Mozart mit Stahlpickel auf dem Kopf gibt Gas. Gleich zu Beginn zelebriert er mit dem Publikum die Hymne "Schwarz ist meine Sicht". Dabei öffnet sich ein Vorhang auf der Bühne und eine Show mit nackter Haut zeigt Einblicke in SM-Praktiken.

Die MDR-Kameras sind live dabei. Denn diese Showeinlage soll einige Tage später in einer ausführlichen Dokumentation über das WGT im Fernsehen zu sehen sein.

Umbra et Imago lassen nicht nur mit ihrer Mischung aus NDH und Gothrock die Raumtemperaturen noch weiter ansteigen. --> Bilder Umbra et Imago <--

(c) Wolfgang HesseTarja Turunen rockt die AGRA-Halle

Gleich im Anschluss wird Tarja Turunen (ehemals Nightwish) aus Finnland auf der AGRA-Bühne erwartet. In einem blauen Kleid stürmt die Metalqueen auf die Bühne: "Freue mich sehr hier zu sein, wieder hier zu sein". Die einzigartige klassische Sopranstimme kann nach wie vor begeistern. So erklingen neben ihren eigenen Liedern immer wieder auch Songs von Nightwish, mit denen sie bekannt wurde. Dazu zählt das "Over The Hills And Far Away", das zu jedem Konzert einmal vorkommen mag.  Auch das Solo von Drummer Mike Terrana darf an diesem Abend nicht fehlen. Ein gemeinsames Album beider Musiker ist in den letzten Tagen erschienen, Hier ist wieder einmal die klassische Opernsängerin Tarja zu hören. Mike trommelt unter anderem zur kleinen Nachtmusik von Mozart.

-->Bilder Tarja <--