MCC 2015 - 3 große Cosplay-Wettbewerbe zur Con Drucken E-Mail
Geschrieben von: Charly Groß   
Montag, den 16. März 2015 um 18:26 Uhr

MCC 2015 Samstag - Im Vordergrund Karten-Duell Yu-Gi-Oh!Narutas, Links, Prinzessin Zelda, Arielle, Cinderella, Zwerge und merklich viele Sailorkriegerinnen tummeln sich auf dem Weg zur Großen Bühne. Wie bereits schon letztes Jahr heißt es auch 2015: Die Leipziger Buchmesse in Halle 1 lädt ein zur Manga-Comic-Convention, bereits jetzt von den Fans der ersten Stunde liebevoll MCC genannt. Groß ist die Erwartung an die zahlreichen Merchandise-Stände. Die machen es den Teens, Twens und Thirtys auch nicht einfach. Stragisch klug ertönt mal von dem oder dem Stand das eine oder andere Intro oder Outro von Pokemon "Freunde" über One Piece "Die Legende" bis hin zu Detektiv Conan oder Digimon.

Ob diese kleine Folter notwendig ist, die zigtausend Fans an die Theken zu bitten, mag da hingestellt bleiben. Auf jeden Fall zaubern sie ein wenig Nostalgie in über drei Tage beschäftige Halle. Beschäftigt sind die Besucher auch - mit dem Anlegen von Bandagen, Flügelzurechtrücken, Zauberstabpositionierung oder mit dem Fotografieren und Bewundern anderer Cosplayer. Vom 12. bis zum 15. März ist die Halle 1 zu einem Manga-Anime-Wunderland geworden. Die Fans holen sich mit ihren Costümen und dem vielen Merchandise ihre Lieblingsfiguren in die reale Welt.

Cosplayer lieben Cosplayer-Contests

Kein Wunder also, dass vor allem die Contests auf der Großen Bühne gut besucht sind. Insgesamt gibt es drei große Cosplay-Wettbewerbe. Am Samstag fanden gleich die zwei bekanntesten und internationalen Cosplay-Contests statt. Zum einen beheimatet die Größe Bühne in Halle 1 den Vorentscheid zum European Cosplay Gathering (ECG). Zum anderen ist auch der "Tales-of"-Contest am gleichen Tag am gleichen Ort. Der Sonntag gehört dagegen dem Leipziger Cosplay Wettbewerb, der von der Leipziger Buchmesse, liebevoll LBM genannt, und dem Animexx e.V. organisiert wird.

Tales of auf der MCC

Tales of Competition MCC 2015Außerdem gibt es im Rahmen der MCC ebenso einen Contest oder wie sie es nennen Competition zu dem besten Cosplayer für die Spieleserie "Tales of". Der Gewinner darf in Paris, Frankreich, zur offiiziellen Japan Expo Anfang Juli gegen weitere "Tales of"-Cosplayer antreten und mit etwas Glück und einem guten Auftritt wird er oder sie zum Botschafter dieser Spielserie für ein Jahr gekürt.

Angefangen hat alles mit "Tales of Phantasia" 1995 in Japan. 2006 kam das Spiel auch nach Europa und konnte auf dem Gameboy in Farbe das erste Mal gespielt werden. Die Games sind bislang nur als Konsolenspiele erhältlich. Da sich bei den neuen Folgen, wie für eine Anthologie üblich, Welt, Geschichte und Charaktere ändern, blieb es be dem scheinbar unvollständigen Tiitel "Tales of". Man spricht auch von "Tales Series". 2015 feiert "Tales of" seinen 20. Geburstag, und zwar im Dezember, denn in dem Monat kam es in Japan in die Läden. Bis heute ist die Anthologie hinter "Final Fantasy" und "Dragon Quest" die dritterfolgreichste Spielserie in Japan.

Performance Pascal aus Tales of GracesZur Competition nach Leipzig ist auch die amtierende Botschafterin Lex Cosplay gekommen. Sie saß mit in der Jury, wie es sich für eine Tales-of-Botschafterin gehört. Gesprochen wird die meiste Zeit auf Englisch, und auch die Performance wird in englischer Sprache vorgetragen. Ob eine quirliger Pascal ("Tales of Graces"), eine konfuse Beryl ("Tales of Hearts"), ein sich seiner Bestimmung bewusster Richard, Prince of Windor, ("Tales of Graces") oder ein gerade geborener Engel Collette ("Tales of Symphonia") - für diese rund 45 Minuten ist das Tales-of-Universum ganz nah.

Schlussendlich gewonnen hat die Performance von Elize mit ihrem Begleiter Teepo aus "Tales of Xillia". Die Botschafterin selbst hat übrigens ihr Rose-Kostüm ("Tales of Zestiria") an. Entwickler der Serie ist Bandai Namco. Der Contest wird von dem Unternehmen in Kooperation mit Animexx e.V. und der Leipziger Buchmesse durchgeführt.

Auch die Gewinner des ECG-Vorentscheides sollten sich in ihrem Terminkalender eine Fahrt nach Paris freihalten - denn auch sie bekommen einen Freischein zur Japan Expo und können dort im großen ECG-Wettbewerb um die beste Performance antreten.

Strenge Regeln herrschen bei den Wettbewerben. So dürfen bei "Tales of" nur Cosplayer teilnehmen, die offizielle Kostüme der Serie tragen, Fanarts scheiden gleich aus. Schließlich soll man ja zukünftig hochoffiziell den Botschafter der Anthologie symbolisieren.

MCC 2015 Contest SonntagMCC Cosplay Wettbewerb

Das haben es die Teilnehmer am MCC Cosplay nicht ganz so schwer. Hier gibt es keine vorgeschriebene Kleiderordnung (außer Cosplay) und von Anime über Videgames bis hin zu Manga kann man sich thematisch austoben. Wer über das Wochenende noch nicht genug vom Ninja Naruto gesehen hat, kann das nun innerhalb des Leipziger Contest nachholen. Doch nicht nur die sind zu sehen. Über 20 Teilnehmer zeigten sich in ihren Lieblngsfiguren.

Teilweise witzige Auführungen sind ab dem frühen Mittag auf der Großen Bühne zu erleben. So versucht Vegeta mit Piccolo aus der Animeserie "Dragon Ball Z" zu fusionieren, um ihren Widersacher Freezer mit geballter Kraft zu besiegen. Das schaffen sie dann auch, indem sie ihn zum Totlachen bringen.

Eine Reallifefernbedienung findet der naive Ninja Naruto und zwingt seine Kameraden damit unterschiedliche Rollen auf, wie zum Beispiel eine Figur aus Simpsons oder das Barbiegirl der Band Aqua. Entsprechende Hintergrundmusik tut sein Übriges, um diese skurillen Situationen geräuschvoll oder musikalisch zu unterstreichen.

MCC 2015 Contest Naruto - Deidara auf dem Stuhl gefesseltEin weiteres Naruto-Trio kommt ebenso zum Zug. Hier ist es der Nukenin Deidara, der Naruto und Sasko unbedingt "pairen" möchte. Er findet, die beiden passen hervorragend zusammen. Das lassen sich die beiden nicht lange gefallen und binden den verdutzten Deidara schließlich auf einen Stuhl fest, mit einer eindeutigen Botschaft.

Einen ganz spezilelen Auftritt legt Cosplayer Kevin als Naruto-Rapper hin. So wie das Original ist auch dieser Naruto von sich selbst überzeugt, doch braucht er mehre Anlaufe, um seinen Rap vom Blatt abzulesen. Nach drei oder vier Versuchen gibt er schließlich auf. Das Ende des Raps erfahren die Zuschauer nicht - zumindest noch nicht. Auch Moderator Luigi wird kurzerhand als Zweitstimme eingesetzt.

Sword Art MCC 2015Andere sind weniger lustig als vielmehr melodramatisch. Zu einer solchen Vorführung gehört die Darbietung aus Yaois "Dramatical Murder". In voller Anime-Montur, wie es sich für diesen düsteren Near-Future-Streifen gehört, tänzelt die Cosplayerin mit einem Schirm bewaffnet vor dem Publikum. Ein paar Mal wird der Umbrella umgestülpt, bis sie schließlich erschöpft und unter Nebelschwaden zu Boden geht. "Die Legende von Korra" ist nicht weniger düster. Sie spielt nach der Zeit des Anime "Avatar - Herr der Elemente". In der Performance muss sich der weibliche Avatar Korra beweisen. Ihr Element ist das Wasser. Ebenso duster-nebelig zeigt sich Sword Art (hier im Bild links zu sehen).

Besonders melodisch und unheimlich wird es gar bei der ewig suchenden Braut. Ihr Liebster brachte sie auf den Friedhof, und nur der kann sie erlösen, den sie schließlich als Bräutigam anerkennt. Den sie nicht als würdig erachtet, holt sie zu sich. Bei dieser Darbietung ist die Bühne in blau-weiße Töne getaucht. An der Leinwand über der knieenden Schönen miti Schleier und Kreuz zeigt sich ein Friedhofsbild. Die Zuschauer hören gebannt zu, was die Leidende zu sagen hat - erlöst wird sie auch in dieser "Nacht" nicht.

MCC 2015 Final FantasyNach der düsteren Stimmung auch mal wieder etwas Heiteres: Dafür sorgen zum Beispiel die Final-Fantasy-Stars Laguna (FF VIII) und Cloud (FF VII) und ein weiter FF-Compagnon. Alle drei treten in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Laguna gewinnt als selbstbewusster Charmeur, Cloud in der Kategorie Emotions als Heulsuse, und zu guter Letzt muss noch ein Chocobo gefangen und Kaktorius besiegt werden. Zwischendurch teilt ihnen ein Mogry von weit oben (auf der Leinwand) ein paar Regeln mit. Wer das PC/-Konsolenspiel und die Figuren kennt, wird so manches wiederentdeckt haben.

Cosplay-Wettbewerb League of LegendsAls weitere Game-Szenerie geben sich der unheimliche Fiddlesticks und die kesse Jinx aus "League of Legends" die Ehre. Zuerst wird gekämpft und anschließend getanzt.

Nostalgie pur heißt es beim MCC-Cosplay-Contest, da dürfen auch nicht die Pokemons fehlen. Vier Darbietungen von Pokemon bringt der Wettbewerb mit sich. Von einer singenden Aquana, die sich ihrer Qualität bewusst wird (I am, what I am), einem Muuglebaum, der von seiner Herrin ernst genommen werden will, einem Karaoke-Wettstreit zwischen zwei Pokemons der jungen Trainerin Misty und einem liebeskranken Rocko, der nicht Schwester Joy und Misty schöne Augen macht, sondern sich auch kurzzeitig an ein ein Wasserpokémon heranmacht, was ihm den wenig schmeichelhaften Rang "Pokémonbelästiger" einbringt.

Auch Link aus dem Videogame "Zelda" stattet dem Contest einen Besuch ab. Eine Truhe steht auf einem Tisch auf der Bühe, aus der er abwechselnd mit einem Deckel-auf-und-zu-Spiel Gegenstände herausfischt. Über ihm klingt bei jedem geglückten Versuch die Zelda-Zockern nur allzu bekannte Siegesfanfare. Der Hauptpreis aus der Bühne ist letztendlich die Ocarina, auf der er - nach anfänglichen Tontechnikschwierigkeiten - dem Publikum noch ein Ständchen bringt.

Nach rund 25 Auftritten muss die Jury ihre Wahl treffen. Die Gewinner-Performances lauten wie folgt:

5. Platz geht an Assassin’s Creed

4. Platz Dragonball Z (Vegeta, Freezer, Piccolo)

3. League of Legends (Jinx und Fiddlesticks)

2. Naruto-Rap - zum Abschluss des Contests hat es dann doch noch mit dem Rap geklappt

1- Preis Naruto: Naruto, Sasko und Deidara

MCC 2015 Contest Sonntag

Die nächsten größeren Conventions sind zum Beispiel die NipponCon in Bremen, die Animagic in Bonn, die MMC Berlin oder die Connichi in Kassel.

 

--> Mehr Cosplay von der MCC Manga-Comic-Convention gibt es in der Bildergalerie <--