24. WGT in der Sixtina Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Dienstag, den 09. Juni 2015 um 19:14 Uhr

Sixtina Eingang

Seit Jahren ist die Sixtina bei vielen WGT-Festivalgängern fest im Programm. Auf der Bühne im Innenhof klingen bereits um die Mittagszeit erste Konzertgeräusche ans Ohr. Auch 2015 beherbergt sie wieder Newcomer und Leipziger Bands. An allen Tagen ist der Innenhof randvoll besetzt und die Blicke gehen Richtung Bühne.

 

Opera-Metal aus Leipzig mit Akustikset

Molllust WGT 2015 Sixtina

Molllust sind 2015 während der WGT-Tage wieder auf der Bühne in der Sixina präsent. Die Opera-Metal-Band aus Leipzig um die beiden Frontleute Janika Groß und Frank Schumacher haben in diesem Jahr ein akustisches Programm mit mehreren Gästen vorbereitet. Zwei Violinen, Cello und Carsten Hundt vom Duo Lambda am Kontrabass sind mit dabei. Frank Schumacher spielt in der Besetzung die Akustikgitarre.

Der Sound ist kräftig und die Stimme der Sängerin kraftvoll und zart zugleich. Sie macht das Besondere der Band aus.

"Overtüre Nr. 2" eröffnet das Programm. Lieder wie "Sternennacht", "Unschuld" und ein Lied mit aktuellem Bezug unter dem Titel "Lampedusa" stehen auf der Setliste. Es erinnert an die Flüchtlingsdramen vor Siziliens Küste.

Molllust WGT 2015 in der Sixtina - mit dabei Carsten Hundt von Lambda (Hintergrund)Einige technische Unstimmigkeiten am Anfang des Sets sorgen dafür, dass Molllust ein paar Songs noch einmal am Ende wiederholt, und das Publikum bedankt sich sichtlich erfreut für diese Geste.

Dabei ist es gar nicht so selbstverständlich, dass Molllust an diesem Freitagnachmittag auf der Sixtina-Bühne stehen. Sie seien "kurzfristig eingesprungen", verrät Janika Groß dem überfüllten Innenhof der Sixtina. Kurzum wird "über eine Nacht" eine Art "Generalprobe" als Akustikset einstudiert und in der Sixtina vorgeführt.

Mit diesem Akustik-Set ist Molllust am 19. Juni im Rahmen der Leipziger Bachfestspiele zu hören und zu sehen. Dann werden sie in der Westhalle im Leipziger Hauptbahnhof – wie bereits 2012 – auf der Bühne stehen.

--> Bilder Molllust zum WGT 2015 in der Sixtina <--

Bettina Bormann von Oberer Totpunkt zum WGT 2015 in der SixtinaOberer Totpunkt – ein Publikumsmagnet

Weitere Höhepunkte füllen den Hof in der bekanntesten Absintherie Leipzigs bis zum letzten Stehplatz. Schneewittchen und Oberer Totpunkt (OT) bilden am Sonntagnachmittag echte Publikumsmagnete. Bettina Bormann (Text/Gesang) und Michael Krüger von Oberer Totpunkt (Schlagzeug & Musik) haben in der Sixtina ihre Bandbesetzung mitgebracht.

"In den tiefschwarzen Storys geht es um die Diskrepanz zwischen der äußeren und der inneren Wirklichkeit, um Liebe, die so verzehrend ist, dass sie keine Kompromisse mehr duldet, um Frauen, die zu Tode lieben. Es geht um Furcht, die ein Menschenleben begleitet, um Maßlosigkeit, Sinnentleertheit, den Verlust von Idealen. Es geht um das, woran Menschen glauben, um Lebenszeit, die verrinnt, um Träume, die zur Farce verkommen … kurz: bei OT dreht sich alles um kollektive Alpträume …", so heißt es auf der Internetseite des Projektes. Bettina Bormann vermittelt mit ihrem entsprechenden Outfit sichtbare Bezüge zu den Texten. Sie greift gern selbst mal zur Gitarre und steuert passende Riffs zur Musik bei.

Als ein besonderes Highlight bleibt die OT-Version des NDW-Klassikers "Rosemarie" von Hubert Kah in Erinnerung.

Schneewittchen live in der Sixtina zum WGT 2015Schneewittchen mit neuer Platte

Eine Stunde nach Oberer Totpunkt betritt Marianne Iser offiziell die Bühne. Dabei konnten die wartenden Fans schon gut eine Viertelstunde zuvor, inoffiziell sozusagen, das Duo beim Soundcheck erleben, wobei eins zwei Gesangsproben nicht ausblieben. Schneewittchen, eine Mischung aus Flamenco und Punk, wird für eine Stunde den über und über mit Menschen gefüllten Innenhof der Sixtina in ihren Bann ziehen.

Viele Stücke, die das Duo anspielt, sind neu. Am 30. Dezember 2014, einen Abend vor Silvester, bekamen Fans in der Sixtina ein paar Hörproben vom Album mit auf den Weg. Nun ist es fertig. "Für Die Liebe Sterben" nennt es sich. Schneewittchen singen von Liebe, Hass und Todessehnsucht, aber auch von Menschen, die an der rauen Wirklichkeit und Gesellschaft zu verzweifeln drohen.

Schneewitchen Sixtina WGT 2015Kein Wunder also, dass auch ein Cover von Rio Reisers "Zauberland" angestimmt wird. Von den aktuellen Songs präsentieren Marianne Iser und Thomas Duda fast alle Titel. Hier seien die folgenden genannt: Der Titelsong "Für Die Liebe Sterben" drückt es im Kern schon aus: "Liebe kann nur werden, wo man Sterben wagt". Wer liebt, scheut auch nicht davor zurück, für seine/n Liebste/n in den Tod zu gehen. "Stahl Auf Meiner Brust" ist ein Lied über das emotionale Erwachen für Lust und Vertrauen, immer dann wenn eine neue Liebe beginnt. "Wir Machen Musik" könnte gut und gern als Kampflied zu verstehen sein. Schneewittchen machen ihre Musik so, dass es "knallt" und etwas beim Zuhörer zurückbleibt. "Wolfsmutter" wiederum ist - für Schneewittchen typisch - pure Gesellschaftskritik. Die Protagonistin, aufgezogen von einer Wölfin, fragt frei heraus, warum Menschen so viel besser sein sollen als Tiere ("Was könnt ihr Menschen mir geben, was ich nicht schon vorher besaß"). Nach rund einer Stunde und zwei Zugaben ist Schneewittchen wieder von der Bühne verschwunden und der Merchandisestand belebter denn je.

Unloved zum WGT 2015 in der SixtinaUnloved – experimenteller Dark Rock von Jazz bis Triphop aus Leipzig

Sängerin Shya ist die Stimme der Leipziger Darkrocker Unloved. Sie baut eine Balance zwischen Vocals und dem experimentellen Sound, der mal elektronischer und mal rockiger erscheint. Häufige Rhythmuswechsel ermuntern zum Aufhorchen. Die experimentellen Darkrocker machen Musik jenseits der üblichen Norm, jedoch mit einem Ohrwurmcharakter, wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen.

 

Was gab es noch? Zurück zur WGT-2015-Seite!