12. NCN – Das Festival in Deutzen vom 8. bis 10. September 2017 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Hesse   
Donnerstag, den 31. August 2017 um 00:00 Uhr

Sehnlichst erwartet wird auch die 12. Ausgabe des Festivals unweit von Leipzig. Diese Stadt hat eine ganz besondere Bedeutung für die Schwarze Szene. In der Messestadt ist mit dem Wave-Gotik-Treffen vor 25 Jahren ein wichtiger Grundstein für die schwarze Subkultur gelegt worden. Heute gehört diese Lebenseinstellung ganz selbstverständlich zu unserer Gesellschaft, auch wenn sie noch nicht vollends akzeptiert wird. Zumindest in Leipzig gehören über Pfingsten die schwarz und bunt gewandeten Besucher ganz selbstverständlich zum Stadtbild. Mit dem NCN hat sich unweit von Leipzig ein Festival etabliert, das den Gedanken des WGT an drei Tagen aufgreift und vor allem musikalisch umsetzt. Das Festival in Deutzen ist übrigens das einzige in den neuen Bundesländern, das sich ausschließlich um die schwarze Subkultur dreht.

 

Nach elf Jahren hat der kleine Bruder der großen Szenefestivals, wie Mera Luna, Amphi und Co immer mehr an Reiz gewonnen und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.
In einem reizvollen Kulturpark, der aus einer rekultivierten Tagebaulandschaft entstand, treffen sich Fans und Musiker der schwarzen Szene zum entspannten Feiern. Mit ca. 2000 Gästen gehört das NCN zu einem der familiärsten Festivals der Szene. Dennoch stehen die Angebote ähnlichen Events nicht nach. Auf insgesamt vier Bühnen werden alle Genres der schwarzen Subkultur bedient. Musik, Lesungen und ein Mittelaltermarkt erwarten die Besucher. An Höhepunkten mangelt es auch bei der zwölften Ausgabe des kleinen und feinen Musikevents für die schwarze Szene in Deutzen nicht.

EBM, Elektro Rock, Gothic Rock, Neofolk und Darkwave – Für jeden etwas

Die Veranstalter setzen wieder auf die Mischung der verschiedenen Musikstile und geben Newcomern und wahre Perlen der dunklen Musik, weitab vom Mainstream, eine Chance, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Auch lokale Bands aus der näheren und ferneren Umgebung von Leipzig bekommen hier eine Plattform. Beim NCN hatten schon viele, heute bekannte Namen, ihr Festivaldebüt.
Mittlerweile ist das Line Up perfekt und ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Musikprogramm erwartet die Besucher.

56 bestätigte Bands und Künstler

Schaut man über das Line-Up, so wird schnell klar, den Schwerpunkt bilden wieder Elektro-, Sythiepop, EBM und Industrial Sounds.
Covenant kommen aus Schweden mit Dark Elektro und Future Pop. Auch aus dem hohen Norden sind Pouppèe Fabrikk angereist. Sie haben sich der Elektronic Body Musik (EBM) verschrieben. Beide Bands gehören zu den Headlinern internationaler elektronischer dunkler Musikfestivals. Zu diesem Genre zählen auch Bands, wie Suicide Commando, Jäger 90 und The Invincible Spirit, die als bekannte Namen sicher viele Fans mitbringen werden. Doch auch Bands wie Arise-X aus Leipzig (siehe Interview unten), Seelennacht oder Beyond Obsession werden wieder ihre Zuhörer finden. Mit ihrer sympathischen Art und einem frischen Elektrosound passen diese Bands goldrichtig zum NCN.
Girls under Glass, Sigue Sigue Sputnik und Phillip Boa and The Voodooclub haben ihren Ursprung in den 80-er Jahren und sind mit der Szene gewachsen und ihr bis heute treu geblieben. Diese Urgesteine kann man ebenfalls beim 12. NCN erleben.
Doch auch die Darkwave und Gothic-Rock Fans kommen wieder auf ihre Kosten.
Oswald Henke ist mit Goethes Erben zu Gast. Als Mitbegründer der dunklen Musik Anfang der 90-er Jahre haben Goethes Erben Gothic-Geschichte geschrieben. Oswald Henke schafft es spielend leicht die Besucher in seinen Bann zu ziehen und damit ein Highlight des 12. NCN zu werden. Otto Dix aus Russland oder Saigon Blue Rain, ein Duo mit französischen Wurzeln sind Geheimtipps, die sich niemand entgehen lassen sollte. Die Dunkelrocker von Crematory werden die Besucher zum Mitfeiern einladen.
Wie immer ein ganz besonderer Leckerbissen sind die Bands auf der Kulturbühne. Alternative Musikrichtungen, wie Neofolk, Postpunk oder Dark Ambient werden hier zu hören und zu erleben sein. Jérôme Reuters Projekt Rome, Traum'er Leben (siehe Interview unten) oder Dune Messiah werden die Besucher vor der Kulturbühne begeistern.
Die seit Jahren sehr gut besuchte Weidenbogenbühne wurde im letzten Jahr erweitert und kann jetzt mit einer Besucherzahl ähnlich der Amphibühne mithalten. Damit wird es zwei große und zwei kleine Bühnen im Areal geben.
Die großen Musikbühnen werden ohne Überschneidungen bespielt, so dass die meisten Bands mit der ihrer vollen Show von Jedermann besucht werden können.
Auf der offizielle NCN-Homepage können nähere Informationen und Musikbeispiele zu den Künstlern abgerufen werden.

--> Running Order 12. NCN 2017: http://www.nocturnal-culture-night.de/programm/running-order/

Umfangreiches Rahmenprogramm

Lesungen, kulturelle und andere Shows erweitern das umfangreiche Musikprogramm. After Show Parties und Stummfilme lassen die Nacht zum Tag werden.
Auch einen Mittelaltermarkt wird es in diesem Jahr wieder geben. Die Veranstalter haben mit „Zonkus Konkus“ einen Partner gefunden, der das NCN-Team mit Catering- und Händlerständen. Mittelalterlichen Klängen, Gauklern und Feuershows unterstützen wird.

N E U: Shuttleservice Leipzig – NCN (vom 8. bis 10. September)

Erstmals wird es zum 12. NC einen Fahrservice von Leipzig nach Deutzen mit Zwischenhalten auf der Strecke geben. In einer Fahrzeit von 60 Minuten kommt man so entspannt zum Festival. Organisiert wird der Shuttleservive von der Kindervereinigung Leipzig e.V., ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Leipzig, der sich seit 1991 in den Bereichen der Schulclubs, Kitas und Jugendclubs von Leipzig engagiert.
Alle Informationen gibt es hier:

 

 

 

 

 


Tickets

Wer bereits am Donnerstag anreisen möchte, kann die offizielle Warm-Up-Party mitnehmen. Mit dabei die Live Acts: Liebknecht und Tomas Tuple. Es kann mit den DJ's Schubi & Andy und Shadowboy bis in die tiefe Nacht hinein getanzt werden.
Die Warm-Up Party wird am 7. September vor der Kulturbühne stattfinden.
• Warm-Up-Ticket Preis: 10 Euro

Die Konzerte werden vom 8. bis 12. September stattfinden. Möglich sind Tagestickets, aber auch Wochenendtickets mit und ohne Camping.
Tagesticket Freitag oder Samstag oder Sonntag: je 40 Euro
Wochenendticket mit Camping: 64 Euro
Wochenendticket ohne Camping: 59 Euro


Auch in diesem Jahr gibt es Kindertickets/Kidstickets
• Wochenende ohne Camping: 34 Euro
• Wochenende mit Camping: 39 Euro


Parkbillette
Die offiziellen Parkplätze am Festivalgelände sind ausverkauft. Es gibt jedoch einen dritten Parkplatz direkt im Ort Deutzen. Dieser ist in diesem Jahr noch kostenfrei.
--> Hier gibt es die Tickets: NCN-Ticket-Shop

Weitere Infos:
Genaue Informationen zu dem Line-Up auf den jeweiligen Bühnen, Allgemeines und Neuigkeiten zum Festival.

Homepage des Festivals. http://www.nocturnal-culture-night.de/
Facebook: https://www.facebook.com/nocturnalculturenight?fref=ts
Twitter: https://twitter.com/NCN_Festival

Bei Rezianer:
In den letzten Jahren haben wir ausführlich in Wort und Bild von diesem Mitteldeutschen Festival berichtet.
Hier findet ihr die Links zu den letzten drei Nocturnal Culture Nights:

2016 – 11. NCN
2015 – 10. NCN

2014 – 9. NCN

Auch in diesem Jahr haben wir im Rahmen unserer Sondersendung zum NCN 2017 mit Bands gesprochen, die beim 12. NCN dabei sind:

Die Sendung Die Welt der dunklen Musik wird 14-tägig auf den terrestrischen Frequenzen und im Internet von Radio F.R.E.I. (http://www.radio-frei.de/) in Erfurt ausgestrahlt. Neben Headlinern werden hier Formationen vorgestellt, die es lohnt zu entdecken, denn es schlummern hier viele Potentiale. Es gibt Informationen zur und über die schwarze Subkultur in allen ihren Facetten.

Interview mit Arise-X in der Sendung mit NCN-Spezial am 19. August 2017
Arise-X sind stolz das NCN auf der Mainstage, der Amphi-Bühne zu eröffnen




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teil1:

Teil2


Homepage:
http://www.arise-x.de/
Facebook: https://www.facebook.com/official.AriseX/
Youtube Channel: https://www.youtube.com/user/00AriseX00

Interview mit Traum'er Leben am 5. August 2017 und in Ausschnitten in der Sendung mit NCN-Spezial am 19. August 2017
Traum'er Leben freuen sich auf ihren zweiten Auftritt beim NCN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teil1:

Teil2

 

Bandcamp: https://traumerleben.bandcamp.com/
Facebook: https://www.facebook.com/traumerleben/
Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCEyDEYoJMlcxqpiEevQxlMA